Viehtrieb-Tiere (Gefahrzeichen Nr. 140)

Dieses Verkehrszeichen ist ein Gefahrzeichen und meist im ländlichen Gebiet zu finden. Es zeigt an, dass besonders im entsprechenden Straßenabschnitt mit unbeaufsichtigten Weidetieren zu rechnen ist oder die Tiere über diese Strecke zur Weide gelangen.

Erklärung zu Viehtrieb-Tiere (Gefahrzeichen Nr. 140)

Kategorie
Allgemeine Gefahrzeichen
Hinweise
Hier gilt es, besonders vorsichtig zu fahren, um Kollisionen zu vermeiden. Es könnte jederzeit ein Tier auf die Straße laufen bzw. sich schon dort aufhalten. Zusätzliches Risiko besteht durch eventuellen Kuhdung auf der Straße. Besonders für Rad- und Motorradfahrer kann er zu Glätte und Rutschgefahr führen.
BGH Urteile
-
Internationale Zeichen derselben Bedeutung
In den meisten EU-Ländern sieht das Verkehrszeichen gleich aus. Nur bei den darauf abgebildeten Kühen gibt es kleine Unterschiede. In Slowenien beispielsweise hat das Tier auf dem Verkehrszeichen einen längeren und dünneren Hals als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Letztes Jahr wurde die berühmte Kuh aber auch auf den deutschen Tafeln verändert. Auf den neuen Schildern ist sie sehr viel schlanker geworden.
Strafe bei Missachtung
-
Zusatzzeichen
Oft hängt unter dem Zeichen ein Schild mit einer Streckenangabe (Zeichen 1001). Diese gibt an, wie viele Meter insgesamt mit der Gefahr gerechnet werden muss.
Ähnliche Verkehrszeichen

Viehtrieb-Tiere (Gefahrzeichen Nr. 140) | Verkehrszeichen