Verbot für Reiter (Vorschriftzeichen Nr. 258)

Das Verkehrszeichen Nr. 258 bedeutet „Verbot für Reiter“, so dass das Reiten auf den angezeigten Streckenabschnitten nach diesem Schild untersagt ist.

Erklärung zu Verbot für Reiter (Vorschriftzeichen Nr. 258)

Kategorie
Vorschriftzeichen
Hinweise
Dieses Verbot gilt für die gesamte nachfolgende Strecke solange es nicht aufgehoben wird und inklusive aller Abzweigungen, die nur von der gesperrten Straße aus erreicht werden können. Ein Zusatzschild kann dieses Schild zeitlich befristen (zum Beispiel ein Zusatzschild mit der Aufschrift "20.00 bis 05.00 Uhr"). Es liegt kein Verstoß vor, wenn innerhalb der erlaubten Zeit in dem gesperrten Bereich geritten wird. Das passende Gegenstück zu dem Schild Nr. 258 bildet das Zeichen Nr. 238, das Sonderwege für Reiter kennzeichnet.
BGH Urteile
-
Internationale Zeichen derselben Bedeutung
-
Strafe bei Missachtung
-
Zusatzzeichen
Das Vorschriftszeichen Nr. 258 kann mit anderen Verboten kombiniert werden (zum Beispiel Zeichen Nr. 254 "Verbot für Radfahrer", Nr. 255 "Verbot für Krafträder, auch mit Beiwagen, Kleinkrafträder und Mofas" und Nr. 256 "Verbot für Mofas").
Ähnliche Verkehrszeichen

Verbot für Reiter (Vorschriftzeichen Nr. 258) | Verkehrszeichen