Zulässige Höchstgeschwindigkeit (Vorschriftzeichen Nr. 274)

Durch dieses Verkehrszeichen wird ein Verbot erlassen, mit einer höheren Geschwindigkeit als der auf dem Schild angegebenen zu fahren. Das Verbot kann am Streckenende durch die Zeichen 280 (Ende des Überholverbots) oder 278 (Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit) wieder aufgehoben werden.

Erklärung zu Zulässige Höchstgeschwindigkeit (Vorschriftzeichen Nr. 274)

Kategorie
Vorschriftzeichen
Hinweise
Innerhalb geschlossener Ortschaften kann das Zeichen eine größere Höchstgeschwindigkeit als 50km/h erlauben, die für alle Arten von Fahrzeugen gültig ist. Außerhalb geschlossener Ortschaften gelten weiterhin die für bestimmte Fahrzeugarten festgelegten Höchstgeschwindigkeiten, auch wenn eine laut Zeichen 274 eine höhere Geschwindigkeit erlaubt ist
BGH Urteile
Das Zeichen für die Zulässige Höchstgeschwindigkeit gilt nicht mehr, wenn die Strecke verlassen wird oder wenn es zusätzlich mit einem Gefahrenzeichen verbunden ist und die Gefahr eindeutig nicht mehr besteht. (BGH(Z) VM 73,4)
Internationale Zeichen derselben Bedeutung
In der Schweiz und Österreich wird ein ähnliches Zeichen wie in Deutschland verwendet, während in den USA ein rechteckiges weißes Schild mit dem Schriftzug "Speed Limit" über der Zahl benutzt wird.
Strafe bei Missachtung
Je nachdem, wie weit man die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten hat, kann ein Verstoß gegen das Verkehrszeichen mit bis zu 4 Punkten in Flensburg, 680 Euro Bußgeld und drei Monaten Fahrverbot bestraft werden. Die Strafen variieren innerhalb und außerhalb von geschlossenen Ortschaften.
Zusatzzeichen
Das Zeichen kann in Verbindung mit dem Zusatzschild „Bei Nässe" verwendet und mit einer Gewichtsangabe versehen werden (zum Beispiel Zeichen 1052-35 „3,5 t“), sodass es nur für Fahrzeuge gilt, deren Gesamtgewicht das angegebene Gewicht überschreitet.
Ähnliche Verkehrszeichen

Zulässige Höchstgeschwindigkeit (Vorschriftzeichen Nr. 274) | Verkehrszeichen